Marken-Boom im Lockdown

Das Deutsche Patent- und Markenamt hat im vergangenen Jahr eine immense Steigerung von Markenanmeldungen registriert. 2020 gingen fast 90.000 Markenanmeldungen ein, 10.000 mehr als im Vorjahr und so viele wie seit 20 Jahren nicht mehr.

“Die Pandemie hat zu weitgehenden ökonomischen Schäden geführt, in einigen speziellen Branchen die Wirtschaftstätigkeit aber auch stark angeregt”, sagt die Präsidentin des DPMA, Frau Rudloff-Schäffer. “Die Corona-Krise ist auch Triebfeder kreativer Lösungen. Sie führt verstärkt zur Digitalisierung von Geschäftsmodellen und hat viele Handelsaktivitäten auf das Internet verlagert. Um damit erfolgreich zu sein, sehen viele Online-Anbieter den Bedarf, ihre Produkte und Dienstleistungen durch prägnante Marken schützen zu lassen – auch wegen entsprechender Anforderungen großer Handelsplattformen”.

Überproportionalen Zuwachs verzeichneten Markenanmeldungen in Waren- und Dienstleistungsklassen rund um Produkte mit Bezug zur Pandemiebekämpfung, aber auch in den Bereichen Werbung, Geschäftsführung, Bekleidung und Elektronik war das Interesse an Marken groß. Höher hatte die Zahl der Markenanmeldungen lediglich zu Zeiten des Internet-Booms zur Jahrtausendwende gelegen.

https://www.dpma.de/service/presse/pressemitteilungen/05032021/index.html

Rufen Sie uns gerne an:

+49 721 83013-0

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail:

info@durm.de